AENEAS logo
 EN | DE | PL | DK | ES | EU | FR
- A B C +
DONOSTIA - SAN SEBASTIÁN KRAKÓW MUNICH ODENSE SALZBURG





 

Über München

München

München ist die Hauptstadt des Freistaates Bayern und die bedeutendste Metropole in Süddeutschland.

Etwa 2,5 Millionen Menschen leben im Großraum München, 50% in München selbst und 50% im sogenannten Speckgürtel rund um die Landeshaupstadt herum.

München gehört zu den wenigen Wachstumsregionen in Deutschland. Die Bevölkerung im Großraum München nimmt weiterhin beständig zu. Dazu tragen auch eine Vielzahl von Zuzüglern aus dem In- und Ausland auf der Suche nach den vielfältigen Ausbildungs- und Jobangeboten in der florierenden Wirtschaftsregion München bei.

Deshalb ist München auch eine vergleichsweise junge Stadt. Nur 23% der Bevölkerung ist älter als 60 Jahre. Dieser Anteil wird auch in den nächsten Jahren nicht signifikant zunehmen.

Urkundlich wurde München zum ersten Mal im Zusammenhang mit dem Bau einer Brücke über die Isar 1158 erwähnt. Heutzutage zählt München zu den wichtigsten wirtschaftlichen, kulturellen und touristischen Städten Europas. Die vielen Sehenswürdigkeiten sowie Einkaufsmöglichkeiten in der Stadt, aber auch ihre Messen und Kongresse ziehen zahlreiche Touristen und Geschäftsreisende an. Mehr als 4,5 Millionen Übernachtungsgäste und eine Vielzahl mehr an Tagestouristen besuchten 2007 München. Das bekannteste Ereignis ist das Oktoberfest, das größte Volksfest der Welt.
 

Die allgemeine Verkehrssituation in München

Gut 1,25 Millionen Einwohner, dazu mehr als 300.000 Pendler täglich und jährlich 3,7 Millionen Besucher sowie ein Verkehrsgebiet von 384 Quadratkilometern stellen eine große Herausforderung an eine optimale Mobilität in München dar.

Die Stadt München hat deshalb ein strategisches, handlungsorientiertes Stadtentwicklungskonzept entwickelt, die so genannte PERSPEKTIVE MÜNCHEN. Ein Leitprojekt der PERSPEKTIVE MÜNCHEN ist der Verkehrsentwicklungsplan. Darin wurden folgende Ziele für eine stadtverträgliche Verkehrsbewältigung vereinbart:

  • Verkehr vermindern: Um eine stadtverträgliche Mobilität in München für alle Verkehrsteilnehmerinnen und –teilnehmer sicherzustellen, haben alle Maßnahmen zur Verkehrsvermeidung und zur Verkehrsverlagerung auf umweltgerechte Verkehrsmittel höchste Priorität

  • Verkehr verlagern: Der Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs soll die Straßen von individuellem Kfz-Verkehr zu Gunsten des nicht verlagerbaren Wirtschaftsverkehrs freihalten.

  • Verkehr steuern: Um die Belastungen aus dem Straßenverkehr so gering wie möglich zu halten, muss der nicht vermeidbare und nicht verlagerbare Kfz-Verkehr stadtverträglich organisiert werden.

Die Vision Münchens ist das öffentliche Nahverkehrsnetz auszuweiten und zu optimieren, den Autoverkehr zu vermeiden und zu verlagern, weitere Park and Ride Parkplätze zu schaffen, das Radwegenetz zu erweitern und durch ein verstärktes Verkehrs- und Parkraummanagement die Gesamtverkehrssituation in der Stadt zu.

Der Münchner Verkehrsentwicklungsplan zielt auf die Verlagerung von so viel Autoverkehr wie möglich hin zu umweltverträglichen Verkehrsträgern: Fuß-, Fahrrad und öffentlichen Verkehrsmitteln ab.

Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) ist das zweitgrößte kommunale Verkehrsunternehmen in Deutschland. Mehr als eine Millionen Fahrgäste nutzen täglich U-Bahn, Bus und Tram. München hat ein gut ausgebautes und funktionierendes öffentliche Personennahverkehrssystem. Das Streckennetz hat eine Länge von 432 km beim Bus, 86 km bei der U-Bahn und 71 km bei der Tram. Treibende Kraft hinter der Erweiterung von Münchens öffentlichen Nahverkehrssystem war eine vorausschauende Stadtpolitik, die rechtzeitig erkannt hat, dass eine Metropole nur funktionieren kann, wenn die verkehrspolitischen Weichen richtig gestellt sind.. In München befindet sich so nahezu jeder Haushalt in einem Radius von etwa 400 Metern zu einem Bahnhof oder Haltestelle.

Aber auch Radfahren ist sehr beliebt in München. Neben dem Münchner Radwegenetz, mit etwa 1400 km und den 45.000 Bike & Ride-Anlagen, bietet die Stadt Radfahrer zahlreiche weitere Dienstleistungen. "Call a Bike", der digitale Fahrradstadtplan mit seinem Radlrouting-Programm als auch als der gedruckte Radlstadtplan sind hier zu nennen.
 

Seniorenmobilität in München

In München gibt es bereits einige Akteure die speziell auf Seniorinnen und Senioren zugeschnittene Angebote im Bereich Mobilität anbieten:

  • MVV (Münchner Verkehrsverbund) – ein spezieller Tarif für Seniorinnen und Senioren und dessen Bewerbung in relevanten Zeitschriften und auf Messen bzw. eine barrierefreie elektronische sowie telefonische Fahrplanauskunft;

  • Green City e.V. – Fahrradtraining für Seniorinnen und Senioren. Seit Sommer 2006 werden mehrere, speziell auf ältere Menschen zugeschnittene Fahrradkurse in unterschiedlichen Stadtteilen angeboten. Ziel dieser Kurse ist es, Seniorinnen und Senioren Spaß am Radfahren zu vermitteln, sie für kritische Situationen im Verkehr fit zu machen und bei körperlichen Einschränkungen die Hemmschwelle für die Nutzung von Alternativen wie Laufrädern oder Rollern abzubauen.

  • Verkehrswacht e.V. – Vorträge über Verkehrssicherheit

  • Verkehrspolizei – Kaffeefahrten mit verkehrspädagogischen Inhalten

Aktivitäten im Rahmen von AENEAS

Direktmarketing nachhaltiger Mobilität für ältere Münchnerinnen und Münchner
In einem Pilotprojekt erhalten etwa 10.000 ältere Menschen ein persönliches Anschreiben. Dieses enthält Informationen über Mobilität in München und Angebote, die speziell für Senioren und Seniorinnen von Interesse sind.

Reiseinformationen, moderne Kommunikationsmitteln and energieeffiziente Mobilität
Ein spezieller Kurs lehrt den Umgang mit unterschiedlichen modernen Kommunikationsmitteln. Neben dem Umgang mit dem Internet (z.B. elektronischen Reiseinformationen), werden auch die Bedienung von Fahrkartenautomaten und Mobiltelefonen angesprochen. Während des Kurses üben Senioren und Seniorinnen sich beispielsweise im schnellen und sicheren Umgang mit Portalen des Öffentlichen Personennahverkehrs und erfahren, wie man nach cleveren Alternativen zur Fortbewegung mit dem Auto sucht.

Mobilitätstraining mobil und sicher – auch im Alter
Ein umfangreiches Trainingsprogramm zur sicheren Mobilität zu Fuß, mit dem Fahrrad und im öffentlichen Nahverkehr. Es werden sowohl theoretische Schulungen als auch praktisches Training in kleinen Gruppen angeboten. Dabei steht die Verkehrssicherheit und die energieeffiziente Mobilität im Fokus.

Mehr Informationen und Kontakt

Green City e.V.
www.greencity.de
Email: andreas.schuster@greencity.de
Tel: (49-89) 8906-6833

Landeshauptstadt München, Kreisverwaltungsreferat
www.muenchen.de
Email: johanna.balthesen@muenchen.de
Tel: (49-89) 2332-2442

MVG (Münchner Verkehrsgesellschaft)
www.swm.de
Email: paul.florian@swm.de
Tel: (49-89) 2191-2450

This page in English
 

 

The sole responsibility for the content of this web page lies with the authors. It does not necessarily reflect the opinion of the European Communities. The European Commission is not responsible for any use that may be made of the information contained therein.